Powered by

< E-Tower
05. September 2011 09:54 Age: 3 yrs
Category: News

Elektromobilität wird Standard



Die Notwendigkeit der CO2-Ausstoßreduzierung sowie die Benzinpreisentwicklung haben  Elektromobilität als Alternative zum Verbrennungsmotor neu etabliert. Die aktuellen Entwicklungen der Elektromobilität betreffen ein weites Tätigkeitsspektrum, das von der Entwicklung und Integration von E/E Komponenten bis hin zu Technologien für Infrastruktur und städtebaulichen Maßnahmen reicht.
Dadurch entstehen zahlreiche Herausforderungen zum einen in den Fahrzeugen und Fahrzeugkonzepten aber auch in der Infrastruktur, wo sich neue Schnittstellen zwischen Automobilindustrie und Energieversorgern herausbilden.

Interoperabilität in Bezug auf die Infrastruktur wurde als Schlüsselthema für den Erfolg der eMobility auch auf deutscher politischer Ebene erkannt. Es wurde die so genannte Normungsroadmap aufgesetzt, um zügig und strukturiert nötige Standards für eMobility zu realisieren. Neben der Standardisierung der Ladestecker, bei der europaweit bis jetzt kein Konsens gefunden wurde, gilt es den Datenaustausch zwischen Fahrzeug und Ladeinfrastruktur zu standardisieren, um Interoperabilität und Kundenakzeptanz zu erreichen.

Die ESG verfolgt als Hardware-neutraler Entwicklungsdienstleister und Engineering-Partner der Automobilindustrie einen ganzheitlichen Ansatz. Bei zahlreichen OEM hat die ESG bereits maßgeblich zu der Entwicklung und Realisierung von Elektrofahrzeugen beigetragen und bietet ganzheitliche Konzepte für Telematik-, Kommunikations-, Abrechnungs-, Reservierungs- sowie Betriebslösungen für Ladesäulen.

www.esg.de