Powered by

< Lösungen auf der Systemebene
21. September 2011 10:54 Age: 3 yrs
Category: News

EMV-Dienstleister Mooser GmbH erweitert Leistungsspektrum



Die Mooser EMC Technik GmbH hat ihr Leistungsspektrum um EMV-Tests von Komponenten für Hybrid-, Brennstoffzellen- und Elektroantrieben erweitert. Zum einen um eine zweite Kabine für EMV-Tests von Komponenten für Hybrid-, Brennstoffzellen- und Elektroantrieben. Zum anderen um eine Reverberation Chamber, in der 12/24-Volt-Elektrokomponenten unter speziellen Umgebungsbedingungen auf ihre elektromagnetische Verträglichkeit untersucht werden.

Damit ist der EMV-Spezialist der ideale Partner für Unternehmen, die ihre Produkte neutral und unabhängig auf EMV testen lassen wollen. Je früher unter realen statischen und dynamischen Zuständen getestet wird, desto gesicherter und schneller verläuft die weitere Entwicklung von Hybrid- und Elektroantrieben.

Mit der Reverberation Chamber erfüllt Mooser die Anforderungen gleich zweier Kundengruppen: die US-amerikanischen Automobilhersteller haben ganz neue AEMCRLP-Normen für EMV-Prüfungen aufgestellt und auch die französischen Automobilhersteller fordern auch den Test von 12/24-Volt-Komponenten und -Systemen nach diesem Prinzip.

In der Reverberation Chamber werden die elektromagnetischen Wellen direkt auf ein raumhohes, drehbares Gebilde mit reflektierender Oberfläche aus Kupferblech projiziert. Dieser drehende Reflektor verteilt die Strahlung relativ gleichmäßig im Raum, dank der unverkleideten Wände bildet sich am Messtisch über die Zeit ein homogenes elektromagnetisches Feld aus. Auf diese Weise wird zum Beispiel die sehr kostspielige Verkleidung der Wände mit absorbierendem Material überflüssig.

Weitere Informationen:
Jakob Mooser: Tel.: 07141/648260 Mail: office@mooser-emctechnik.de