Powered by

< Elektro-Dreirad mit Flügeltüren
04. October 2011 14:42 Age: 3 yrs
Category: News

GOVECS präsentiert ersten Cargo-Roller



Pizzalieferung ohne Abgasgeruch, Postdienste ohne Lärm: GOVECS, der führende deutsche Hersteller innovativer Elektroroller, erweitert die Produktpalette um seinen ersten Cargo-Roller. Auf der internationalen Technologie-Messe für die Post-, Express- und Versandbranche POST-EXPO 2011 ist die neue GO! T-Serie erstmals öffentlich zu sehen. Die Fahrzeuge wurden speziell für den Einsatz in Unternehmen sowie bei Gewerbetreibenden entwickelt und sind mit Frachtboxen von 50 bis 170 Liter erhältlich.

Elektroroller eignen sich durch niedrige Unterhaltskosten besonders für den gewerblichen Bereich. Je nach Einsatzgebiet können Unternehmen bei der GO! T-Serie zwischen Rollern aus allen Batterie- und Leistungsvarianten wählen. Die neue Serie umfasst die Modelle GO! T1.2, GO! T2.4 und GO! T3.4 mit Höchstgeschwindigkeiten von bis zu 80 km/h. Eine hochwertige Materialverarbeitung und ein ausgeklügeltes Batteriesystem sorgen für einen langlebigen, nachhaltigen und energiesparenden Einsatz im täglichen Geschäftsprozess. Weiteres Plus: die Flexibilität der Frachtbox. Neben den Standardausführungen zu 50 und 170 Liter kann sie aufgrund des flexiblen Befestigungssystems individuell angepasst oder eine vorhandene Box genutzt werden. Ein niedriger Schwerpunkt garantiert selbst bei einer Gesamtbeladung von 175 Kilogramm ein sicheres Fahrgefühl und eine gute Fahrzeugbeherrschung.

Beim Modell GO! T3.4 erlauben zudem die hydraulischen Scheibenbremsen das sogenannte „regenerative Bremsen“, das Energie zurückführt. Das spart Strom, erhöht die Batteriekapazität, vergrößert den Aktionsradius. Die Lithium-Polymer-Batterien mit Panasonic-Zellen und Diagnose-Software ermöglichen eine Reichweite von 50 bis 70 Kilometern, beim Modell GO! T2.4 sogar bis 100 Kilometer. Danach können die Roller über das integrierte Ladegerät und 220 V-Ladekabel an jeder Hauhaltssteckdose aufgeladen werden. Schon nach zwei Stunden ist eine Ladekapazität von 85 Prozent erreicht. Die Batterien sind mit einer erwarteten Lebensdauer von gut 50.000 Kilometern sehr langlebig. Ein Drehmoment von 114 Newtonmeter ermöglicht beim GO! T3.4 eine kräftige Beschleunigung aus allen Lagen.

Bei einer durchschnittlichen Tagesfahrleistung von 100 Kilometern, wie sie bei Postdiensten üblich ist, sparen Betreiber etwa fünf Euro Betriebskosten täglich im Vergleich zum Benzinroller. Bei der französischen Post mit 16.000 Rollern im Einsatz sind das 80.000 Euro pro Tag – ungeachtet CO2-Reduktion und anderer umweltschädlicher Emissionen.

Kontakt:

GOVECS GmbH, Bernauer Str. 27, 81699 München

Marco Golla

Telefon: +49 (0)179 49 44 173

E-Mail: mgolla@govecs.com

www.GOVECS.com