Powered by

< Honam Leading Industry Office from South Korea with 14 companies exhibiting at eCarTec 2011 in Munich
14. October 2011 17:12 Age: 3 yrs
Category: News

Chargestorm stellt Heim-Ladesäulen für Elektrofahrzeuge auf der eCarTec in München vor

CSR 100 Serie mit NanoGrid™ Technologie von Chargestorm ermöglicht gleichzeitiges Laden mehrerer Fahrzeuge an einer einzelnen Ladestation, Halle A4, Stand 115


 

Chargestorm, ein in Schweden ansässiges Cleantech Unternehmen zur Entwicklung intelligenter Ladelösungen für Elektrofahrzeuge, stellt sein Heim-Ladesystem CSR 100 auf der eCarTec in München (18.-20. Oktober, Messe München) vor.

 

Die CSR 100 Serie zum heimischen Laden von Elektrofahrzeugen ist sehr benutzerfreundlich. Durch den Anschluss an die CSR 100 Station kann der Autobesitzer sein Elektro- oder Hybrid-Fahrzeug einfach per mobiler Charge portal App fernladen. Die Station arbeitet als Teil eines skalierbaren Clusters von Stationen, in dem ein Netz-Controller als Master fungiert und die Netzressourcen überwacht. Die CSR 100 wird an einer Wand oder Säule angebracht und kann für bis zu zwei Ausgänge konfiguriert werden, sodass maximal zwei E-Fahrzeuge pro Einheit geladen werden können. 

 

Das örtliche Stromnetz eines typischen Wohnhauses ist nicht dafür ausgelegt, mehrere Elektrofahrzeuge gleichzeitig zu laden, denn der Strombedarf dieser Fahrzeuge ist wesentlich höher als die Netzkapazität. Die NanoGrid™ Technologie von Chargestorm stellt sicher, dass mehrere Fahrzeuge gleichzeitig geladen werden können, ohne dabei andere elektrische Geräte zu stören. Außerdem verhindert sie das Herausfliegen oder Durchbrennen von Sicherungen im jeweiligen Gebäude.

 

Mit dem wachsenden Markt für E-Fahrzeuge wird die effektive Nutzung der nur beschränkt zur Verfügung stehenden Netzkapazitäten immer wichtiger. Mit der NanoGrid™ Technologie wird es möglich, bis zu 15 E-Autos pro Anschluss gleichzeitig zu laden – eine optimale Lösung für Mehrfamilienhäuser oder große Bürogebäude, wo möglicherweise mehrere Elektrofahrzeuge gleichzeitig ans Netz gehen müssen. Ohne NanoGrid™ können aufgrund der Stromnetz-Beschränkung lediglich drei Fahrzeuge gleichzeitig geladen werden.

 

„Wir freuen uns darauf, die intelligente ChargeStation und die NanoGrid Technologien demnächst in Betrieb zu nehmen. Zur Zeit testen wir die NanoGrid™ Technologie in einem unserer Büros, wo immer viele Autos geparkt werden. Für uns ist NanoGrid™ eine optimale Lösung für Park-Garagen, Apartment-Häuser und andere Einrichtungen, wo mehrere Fahrzeuge auf einmal geladen werden müssen”, sagte Mikael Hagman, Projekt-Manager für Elektro-Mobilität des schwedishen Energie-Unternehmens Jämtkraft aus Östersund, einer der ersten Nutzer die Technologie von Chargestorm.

 

Die Lade-Controller von Chargestorm verfügen über eine Technologie, die es den Controllern ermöglicht, innerhalb des Netzwerks miteinander zu kommunizieren. So kann das Cloud Service-Portal in Echtzeit E-Car Nutzer authentifizieren, Warnmeldungen bearbeiten und ein dynamisches Smart-Grid-Management umsetzen.

 

Über Chargestorm

Chargestorm ist ein Cleantech Unternehmen zur Entwicklung von Lade-Infrastrukturen für Elektrofahrzeuge. Mit Hilfe der Produkte von Chargestorm können Betreiber ein intelligentes Management- und Service-Netzwerk zur Lieferung und Abrechnung von Leistungen anbieten. Die Chargestorm Lösung wird von Energieversorgern und Immobiliengesellschaften genutzt sowie von Unternehmen, die Parkräume zum Laden von Elektrofahrzeugen zur Verfügung stellen.