Powered by

< RheinEnergie eröffnet E-Tankstelle am Flughafen
09. November 2011 09:46 Age: 2 yrs
Category: News

Weichenstellung für den Innovationsstandort Hamburg: Senat beschließt weitreichenden Ausbau der Elektromobilität


Hamburgs Zukunft fährt elektrisch. Gemäß dem Grundsatz „Stärken stärken!“ hat der Senat heute beschlossen, auf Basis der in Hamburg erfolgreich umgesetzten ersten Phase der Elektromobilität die Aktivitäten bei der Marktvorbereitung für elektrische Antriebe konsequent fortzusetzen und nochmals erheblich auszuweiten. Bislang werden bei Wirtschaftsunternehmen und öffentlichen Institutionen in Hamburg rd. 350 Elektrofahrzeuge erprobt. 200 Ladeplätze für E-Autos, davon hundert im öffentlichen Straßenraum in allen sieben Hamburger Bezirken, sind mittlerweile installiert und in Betrieb genommen.

 

Vor diesem Hintergrund hat der Senat heute beschlossen, dass Hamburg sich für die Realisierung eines „Schaufensters Elektromobilität“ im Rahmen des vom Bund zwischenzeitlich gestarteten wettbewerblichen Verfahrens um Fördermittel bewerben wird. Es ist beabsichtigt, für die Umsetzung dieses ambitionierten Programms in den kommenden Jahren aus dem Hamburger Haushalt Komplementärmittel in Höhe von 10,4 Mio. Euro bereitzustellen. Das Gesamtprojektvolumen in Hamburg würde bei einer erfolgreichen Bewerbung als „Schaufenster“ mindestens 50 Mio. Euro betragen.

 

Bürgermeister Olaf Scholz: „Unsere heutige Entscheidung ist ein Signal an Industrie, Politik und Gesellschaft, dass der Innovationsstandort Hamburg seine Verantwortung bei der Etablierung schadstoffarmer Antriebe wahrnehmen wird. Hamburg verfügt über ein außerordentlich hohes Potenzial für den Einsatz dieser Technologien. Ich bin überzeugt, dass die auf Elektromobilität gerichteten Konzepte und Strategien wichtige Impulse für die Hamburger Wirtschaft, den Mittelstand und selbstverständlich auch für unsere gesamte Stadt- und Verkehrsentwicklung liefern werden.“

 

Frank Horch, Senator für Wirtschaft, Verkehr und Innovation: „Elektromobilität kann zu einem sehr dynamischen Zukunftstreiber in einigen der für den Standort Hamburg besonders wichtigen Sektoren werden. Im Hafen, in der Logistik oder in der Verbindung neuartiger Mobilitätsangebote mit unserem ÖPNV-System bieten sich jede Menge Optionen, die wir konsequent nutzen werden. Hiermit fördern wir Innovation, entlasten die Umwelt, indem wir Luftqualität verbessern und Lärmemissionen reduzieren, und stärken die Position Hamburgs im internationalen Wettbewerb der Regionen. Mit der Bereitstellung von Haushaltsmitteln in zweistelliger Millionenhöhe ist ein klares Mandat verbunden, das Thema systematisch voranzubringen. Es ist zugleich eine Botschaft an die Bundesregierung: bei den Ausbauplänen zur Elektromobilität können Sie sich auf den Partner Hamburg in jeder Hinsicht verlassen.“

 

Quelle: Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation Hamburg