Powered by

< Projekt E-KIZUNA soll CO2-Emissionen halbieren
22. June 2011 11:15 Age: 3 yrs
Category: Presse

eCarTec Kongress 2011 - Join the eMobility Revolution!

3. Internationaler eCarTec Kongress für individuelle Elektromobilität in Kooperation mit Bayern Innovativ und namhaften bayerischen Clustern am 19. und 20. Oktober 2011 parallel zur eCarTec – Leitmesse für Elektromobilität – in München


München: Elektromobilität ist längst keine abstrakte Technologiefrage mehr. Dieses Thema elektrisiert und mobilisiert zunehmend die Öffentlichkeit. Vor allem bedeutet Elektromobilität weit mehr als den Verbrennungsmotor durch einen Elektroantrieb und den Tank durch eine Batterie zu ersetzen. Sie revolutioniert vielmehr Mobilität im Gesamtkontext von Fahrzeugarchitektur, Netzintegration und Infrastruktur, Antriebskonzepte, Schlüsselkomponenten sowie Mobilitäts- und Logistikkonzepte. Die Zielvorgabe der Politik ist klar formuliert: In zehn Jahren sollen auf Deutschlands Straßen mindestens eine Million Elektrofahrzeuge unterwegs sein. Nicht nur bei den Herstellern wird mit Hochdruck an der Marktreife der E-Mobilität gearbeitet. Der eCarTec Kongress setzt unter der Schirmherrschaft von Bayerns Wirtschaftsminister Martin Zeil an zwei Tagen neue Maßstäbe für die Präsentation aktuellster Ergebnisse und zentraler Fragestellungen rund um unsere Mobilität der Zukunft.

Dazu der Schirmherr Martin Zeil: „Die Automobilindustrie ist zusammen mit der Elektroindustrie und dem Maschinenbau eine der tragenden Säulen der bayerischen Wirtschaft. Der Bund und der Freistaat Bayern haben daher eine Vielzahl von Aktivitäten initiiert, um Schlüsselkompetenzen in der Elektromobilität aufzubauen. Ein wichtiger Ansatz, um die Marktfähigkeit elektrisch betriebener Fahrzeuge zu testen, ist die Förderung von Modellregionen, wie sie bereits in München oder im Allgäu realisiert wurden. In den kommenden Jahren werden wir uns darüber hinaus besonders in den bayerischen Modellstädten Bad Neustadt a.d. Saale und Garmisch-Partenkirchen, in der Modellregion E-Wald sowie im Rahmen des Vorzeigeprojekts „Elektromobilität verbindet Bayern“ engagieren. Ich möchte Sie herzlich zum 3. Internationalen eCarTec Kongress für individuelle Elektromobilität einladen. Der Kongress bietet fundierte Praxisbeiträge, aktuelle Erkenntnisse und Einschätzungen von namhaften Experten aus erster Hand. Lassen Sie uns die Elektromobilität gemeinsam voranbringen.“

Vertreter u.a. von Siemens, Vattenfall, Schletter, der TU Berlin oder der Deutsche Post informieren Interessierte über technologische Herausforderungen und Entwicklungen von Elektro-Fahrzeugen, Energiespeichern, Energiebereitstellung und Verteilung über sowie Antriebs- und Mobilitätskonzepte für Elektromobilität. So referiert Ralf Oestreicher (Porsche AG) über „Anforderungen eines
Fahrzeugsherstellers an die Netzinfrastruktur“, Jörg Grotendorst (Continental Automotive GmbH) nimmt sich dem Thema „Herausforderungen und Lösungen aus der Sicht eines Zulieferers“ an und Oliver Kurtz (Peugeot Deutschland AG) zeigt „Mobilität von morgen: Alternative Konzepte und Antriebe“.

Die Teilnahme am Kongress beträgt € 790,00 pro Person - die reduzierte Teilnahmegebühr für Studenten, Hochschulen, Universitäten und wissenschaftliche Einrichtungen € 390,00 pro Person.

Programm und Anmeldung unter www.ecartec.de.

Über die Messe eCarTec
Die Leitmesse für Elektromobilität, die eCarTec ist eine einzigartige Möglichkeit zur kompakten Übersicht und Aufklärung über das branchenübergreifende “Projekt” der E-Mobilität. Die Messe findet vom 18. – 20. Oktober 2011 auf dem Gelände der Neuen Messe München statt und zeigt Elektrofahrzeuge, Speichertechnologien, Antriebs- und Motorentechnik und beschäftigt sich zusätzlich mit den Themen Energie, Infrastruktur und Finanzierung. Ein Testgelände, auf dem Endverbraucher die neuesten Elektrofahrzeuge testen und sich mit der Technologie vertraut machen können, ist ebenfalls integriert. Angesprochen werden sollen Entwickler, Konstrukteure, Designer, Manager, Händler, Fuhrpark-Verantwortliche, private Fahrzeugkäufer sowie Entscheider aus Politik und öffentlicher Hand. Ein Fachkongress zum Thema Elektromobilität rundet die Veranstaltung ab. Parallel zur eCarTec findet zudem die Leitmesse für Materialanwendungen, die MATERIALICA - 14. Internationale Fachmesse für Werkstoffanwendungen, Oberflächen und Product Engineering – sowie die sMove360° - 1. Internationale Fachmesse für Smart Car Communications - statt. Durch den hohen prozentualen Anteil von Vertretern aus der Automobilbranche entsteht ein so gewollter Synergie-Effekt zwischen den drei Messen. Die MATERIALICA versteht sich zudem als Bindeglied für Engineering und Zulieferung.

Pressekontakt
MunichExpo Veranstaltung GmbH
Zamdorfer Straße 100
81677 München
Deutschland

Marco Ebner
Tel.: +49 (89) 32 29 91-13
Fax: +49 (89) 32 29 91-19
marco.ebner@munichexpo.de