Powered by

< SGM PilotBox von INSYS icom: Leicht integrierbare und sofort einsetzbare Ladesteuergeräte für kostengünstige Ladepunkte
21. September 2011 10:38 Age: 3 yrs
Category: News

Innovative Technologien von Kienle + Spiess für den elektrischen Antrieb von morgen



Das Zeitalter der Elektrofahrzeuge liegt nicht mehr in weiter Ferne - da sind sich die Experten einig. So ist es nicht verwunderlich, dass Automobil- und Nutzfahrzeughersteller neue Konzepte entwickeln, um den Markt mit alltagstauglichen Elektrofahrzeugen zukünftig bedienen zu können. Vor allem neueste Technologien für den Elektromotor zur Effizienz- und Leistungssteigerung stehen in diesem Zusammenhang im Fokus. Und genau diese Thematik hat sich Kienle + Spiess auf die Fahnen geschrieben und bietet seinen Kunden schon heute innovative Technologien in diesem Bereich an.

Kienle + Spiess, als größter freier Stanzbetrieb in Europa, hat ein Produktionsverfahren zur Herstellung von Elektroblechpaketen entwickelt, das als erste Innovation auf diesem Sektor seit 25 Jahren bezeichnet werden kann. Dieses neuartige Klebe-Paketierverfahren glulock erweist sich - im Vergleich zu anderen Herstellverfahren für Rotor- und Statorpakete von Elektromotoren - als preiswert, präzise in der Ausführung und mit entsprechenden Fertigungstoleranzen.

Im Zusammenhang mit dem Klebe-Paketierverfahren glulock, können kleinste Stanzgeometrien realisiert werden u.a auch sogenannte T-Segmente für die Herstellung von Statorpakete für permanenterregte Synchro-Motoren. Die T-Segmente für Einzelzahnbewicklung werden durch glulock Werkzeuge preiswert und zeitoptimiert gefertigt. 

Ein weiterer Aspekt für Motoren in hohen Frequenzbereichen, ist die Verwendung von hochsilizierten Elektroblechgüten, mit geringen Blechstärken im Bereich 0,10  - 0,25 mm. Im Zusammenspiel mit der glulock-Paketierung lassen sich so höchste Drehmomentdichten erzielen,  da Wirbelstromverluste im Motor reduziert.

PM-Motoren mit dünnen, hochwertigen Elektroblechgüten ermöglichen einen hervorragenden Wirkungsgrad und bieten interessante Perspektiven in Bezug auf elektrische Fahrzeugantriebe. Auf der eCarTec können Konstrukteure und Entwickler diese modernen Lösungsansätze bestaunen und Informationen aus erster Hand von Kienle + Spiess erhalten. Denn gerade für die Fahrzeugindustrie stellt sich nicht mehr die Frage, ob Elektromotoren als Hauptantrieb in Frage kommen, sondern nur noch wie effizient und wirtschaftlich man diese fertigen kann.

www.kienle-spiess.com